fuyu-liu_shutterstock

Fachkundelehrgang zum Erwerb Schaltberechtigung bis 36 kV

Auf der Grundlage der DGUV A1, DGUV A3, VDE-0105 werden an Hand von praxisbezogenen Schaltprogrammen die 5 Sicherheitsregeln zum Herstellen und Sichern des spannungsfreien Zustandes an einem elektrotechnischen Anlageteil >1 Kv einschließlich das unter Spannung Setzen nach beendeter Arbeit dargestellt.

Bemerkung:
Die Spannungsebene bis 36 kV schließt auch die Betreiber von Windenergieanlagen (WEA) ein.

Inhalte der Schaltberechtigung bis 36 kV

  • Hochspannungsschaltgeräte bis 36 kV
  • Hauptbestandteil der Hochspannungsschaltanlage
  • Grundschaltungen für Leitungs- und Trafoabzweige sowie Kupplungen
  • Innenraumschaltanlagen bis 36 kV
  • Bauweisen von Trafostationen
  • Schalten von Transformatoren mit und ohne Spannungsregelung
  • Schalten von Kabeln und Freileitungen bis 36 kV
  • Wechsel von Hochspannungssicherungen
  • Komplette Trafostation zur Arbeit freigeben
  • Niederspannungsseitige Verknüpfung von Trafostationen
  • Darstellung einer eindeutigen Schaltsprache zur Vermeidung von Fehlschaltungen
  • Anwendung Formular Arbeitszeugnis und Freigabe für Arbeiten in Anlagen >1 kV/Freischaltbereiche
  • Nachweisführung in Trafostationen (Stationsbuch)
  • Einhaltung von Sicherheitsabständen zu unter Hochspannung stehenden Anlageteilen

Termine, Dauer, Kosten und Schulungsort


Der Fachkundelehrgang hat einen Umfang von 24 Unterrichtsstunden. 
(Theorie: 16 Unterrichtsstunden; Praxis: 8 Unterrichtsstunden)


Die Gesamtkosten belaufen sich auf 850,00 Euro.


Technische Akademie Lausitz
Am Technologiepark 1, 03099 Kolkwitz

16.05.2022 – 18.05.2022

05.09.2022 – 07.09.2022

05.12.2022 – 07.12.2022

Wir koordinieren zur Zeit weitere Termine. Bekunden Sie ihr Interesse und wir melden uns sobald diese feststehen.

5/5

Ich habe eine Frage oder Interesse...

Ihre Ansprechpartner

Elisa Kruschel

Kundenberaterin

Johannes Mattner

Kundenberater